Home > Maritime Greenwich

DIE WELTERBESTÄTTE

Language: English |Deutsch |Español |Français |Italiano |Русский |简体中文

Key to the map ↓
  1. 1 St Alfege
  2. 2 Greenwich Market
  3. 3 Cutty Sark
  4. 4 Old Royal Naval College
  5. 5 National Maritime Museum
  6. 6 The Queen’s House
  7. 7 Royal Observatory
  8. 8 Protected panoramic view
  9. 9 Ranger’s House
  • Umgrenzung der Welterbestätte
  • Pufferzone der Welterbestätte

Maritime Greenwich, zwischen Zentral-Greenwich und Greenwich Park gelegen, umfasst eine Reihe historischer Gebäude, die seine maritime Bedeutung veranschaulichen. Seine einzigartige Architektur, Landschaftsgestaltung und jahrhundertelange Verbindung zur Monarchie sind nur einige der Merkmale, die Maritime Greenwich zu einem einzigartigen und speziellen Ort machen.

UM WELCHE STÄTTE HANDELT ES SICH?

Warum ist Maritime Greenwich bedeutsam?

Die Bedeutung des 1997 in die Weltkulturerbe-Liste der UNESCO aufgenommenen Maritime Greenwich liegt zum einen in seinen königlichen Ursprüngen, speziell während der Herrschaft der britischen Tudor- und Stuart-Dynastien. Zudem entwickelte es sich ab dem 17. Jahrhundert als wichtige Stätte astronomischer Forschung für die Schifffahrt und als Zentrum für Wohlfahrt und Bildung der königlichen Marine.

Das Gebäudeensemble inmitten des königlichen Parks umfasst das Queen’s House, das Royal Observatory und das Royal Hospital for Seamen (heute das Old Royal Naval College). Es symbolisiert die künstlerischen und wissenschaftlichen Bestrebungen Englands im 17. und 18. Jahrhundert, verkörpert durch die Werke solch herausragender Architekten wie Inigo Jones (1573–1652), Sir Christopher Wren (1632–1723) und des Landschafts- und Gartengestalters André Le Nôtre (1613–1700).

Umgrenzung

Maritime Greenwich ist Teil des Stadtbezirks Royal Greenwich am Ufer der Themse. Außer den oben erwähnten Gebäuden befinden sich hier auch die Royal Museums Greenwich und das spät-Georgianische Stadtzentrum von Alt-Greenwich, darunter die historische Pfarrkirche St. Alfege sowie Greenwich Pier. Die Umgrenzung umschließt all die Attribute, die den außergewöhnlichen universellen Wert der Welterbestätte begründen.

Geokoordinaten

Greenwich Park TQ 3977
Royal Naval College TQ 385778
National Maritime Museum TQ 386776
Greenwich, Stadtzentrum TQ 383777

Pufferzone

Das unmittelbare Gebiet rund um die Stätte wird von einer Pufferzone definiert. Diese zieht sich über die Themse bis zu den modernen Türmen der Londoner Docklands, erstreckt sich über die Straßen der Stadt nach West und Ost und verlängert die „Grand Axis“ von Greenwich 1 km südlich über Greenwich Park hinaus bis zur Turmspitze der All Saints-Kirche in Blackheath. Die Pufferzone mit ihren Nutzungs- und Baubeschränkungen stellt einen zusätzlichen Schutzgürtel für die Stätte dar.

ZUGANG

Es wurden verschiedenste Vorkehrungen getroffen, um der Allgemeinheit optimalen Zugang zur Welterbestätte zu ermöglichen. Nähere Einzelheiten erfahren Sie hier: visitgreenwich.org/access

Partners